Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lebenslauf   (English version below)

Simon Haje (Jahrgang 2005) erhält seit seinem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht und wurde mit neun Jahren Jungstudent an der Universität der Künste Berlin. Meisterklassen besuchte er bei Galina Iwanzowa und Eldar Nebolsin.

Bei Musikwettbewerben wurde er mehrfach mit ersten Preisen ausgezeichnet. So bei „Jugend Musiziert“, wo er in den Kategorien Klaviersolo, Ensemble, Begleitung, Orgel und Gesang Höchstwertungen und Sonderpreise erzielte. Bei seinen letzten drei Wettbewerben als Klaviersolist erhielt er  jeweils erste Preise (2018 Internationales Klavierpodium München, 2019 Internationaler Schumann Wettbewerb Düsseldorf und Steinway Klavierwettbewerb).

Sein Orchesterdebut gab Simon Haje mit 12 Jahren als Solist des Cembalo-Konzertes d-Moll von Bach im Schlosstheater Rheinsberg.  Im Mai 2019 trat er als Solist mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle mit dem Konzertstück von Weber auf, im September spielte er den Klaviersolopart  der Chorphantasie von Beethoven. Im September dieses Jahres wird er beim Internationalen Steinway Festival als Repräsentant Deutschlands teilnehmen und in der Laeiszhalle in Hamburg auftreten.

 

simonhaje.de

 

 

Lebenslauf -lang-

Klavierunterricht erhält Simon Haje seit seinem sechsten Lebensjahr. Er wird im neunten Semester von Stefan Lietz als Jungstudent an der Universität der Künste Berlin unterrichtet und von der „Internationalen Musikakademie Berlin zur Förderung Hochbegabter“ unterstützt. Meisterklassen besuchte er bei Galina Iwanzowa und Eldar Nebolsin.

Beim Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ erzielte Simon Haje in den Kategorien Klaviersolo, Ensemble, Begleitung, Orgel und Gesang zahlreiche erste Preise, zuletzt  2018 beim Bundeswettbewerb. Er war außerdem mehrfacher Preisträger beim Carl Bechstein Wettbewerb und erster Preisträger beim Internationalen Henle-Klavierwettbewerb.

Simon Haje erhielt mehrere Sonderpreise u.a. für die „Interpretation zeitgenössischer Musik“, den „Kulturradio Sonderpreis“ vom „Rundfunk Berlin Brandenburg“ und beim Sonderpreisfestival WESPE in Lübeck den Sonderpreis der Hindemith Foundation.

Beim 18. Internationalen Klavierpodium München erzielte Simon Haje im Juli 2018 neben elf weiteren Sonderpreisen den Hauptpreis „Marmortaste“   für das Klaviernachwuchstalent des Jahres. Anfang 2019 wurde er erster Preisträger des Internationalen Schumann Wettbewerbes Düsseldorf. Im November desselben Jahres gewann er beim Steinway Klavierwettbewerb den ersten  Preis,  den Publikumspreis und ein Stipendium der Oscar und Very Ritter Stiftung.

Simon Haje tritt seit seinem fünften Lebensjahr öffentlich auf. Als Pianist spielte er u.a. im Konzerthaus Berlin, der Berliner Philharmonie (Lunchkonzert) und der Laeiszhalle Hamburg. Klavier-Solorecitals gab er im Schloss Kartzow, im Palais Lichtenau Potsdam, in der Kunstscheune Nakestorf und im Theater der Mein Schiff 3. Sein Orchesterdebut gab Simon mit 12 Jahren als Solist des Cembalo-Konzertes d-Moll von Bach im Schlosstheater Rheinsberg und im großen Konzertsaal der Universität der Künste Berlin.

Im Mai 2019 trat Simon Haje als Solist mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle mit dem Konzertstück f-Moll von Weber auf. Im September desselben Jahres spielte er in zwei Aufführungen in Berlin den Klaviersolopart  der Chorphantasie von Beethoven. Im September dieses Jahres wird er beim Internationalen Steinway Festival als Repräsentant Deutschlands teilnehmen und in der Laeiszhalle in Hamburg auftreten.

 

simonhaje.de

 

 

Biography

Simon Haje (born 2005) has been taking piano lessons since he was six and became a student at the Berlin University of the Arts at the age of nine.

At music competitions he was awarded several first prizes. So with “Jugend Musiziert”, where he achieved top ratings and special prizes in the categories piano solo, ensemble, accompaniment, organ and voice. In his last three competitions as a piano soloist, he received first prizes (2018 International Piano Podium Munich, 2019 International Schumann Competition Düsseldorf and Steinway Piano Competition).

Simon Haje made his orchestral debut at the age of 12 as a soloist in Bach's harpsichord concerto in D minor at the Rheinsberg Palace Theater. In May 2019 he performed as a soloist with the Düsseldorf Symphony Orchestra in the Tonhalle with Weber 's concert piece. In September of the same year he played the piano solo part of Beethoven's Choral Fantasy.

In September 2020 he will participate in the International Steinway Festival as a representative of Germany and appear in the Laeiszhalle in Hamburg.

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?